Geschichte

Das Kunsthaus Zug besteht seit 1990 in einer Anlage aus dem 16. Jahrhundert, die vom Architekten Franz Fueg umgebaut wurde. Eigentümerin ist die Stiftung der Freunde Kunsthaus Zug; die Zuger Kunstgesellschaft führt das Kunsthaus und besitzt die Sammlung. Stadt und Kanton, Sponsoren, lokale und nationale Stiftungen und 1200 Mitglieder und Gönner bilden zusammen die erweiterte Trägerschaft. Es besteht ein umfangreiches Vermittlungsprogramm für Schulen.

Ein idyllischer Garten, helle Räume und eine Bar mit Charme bieten den Besuchern ein besonderes Ambiente und laden zum Verweilen. Das Kunsthaus-Team sorgt dafür, dass sich die Besucher als Gäste wohl fühlen.