Dieter Roth und Zug
34. Halt: Dorfstrasse Zug

6. September 2014 – 11. Januar 2015

Anfang der Siebziger lebte Dieter Roth geografisch besonders rastlos. Bis zu sechzehn Städte listet seine Biografie für ein Jahr auf. Zug ist eine davon. Von 1973 bis 1978 hatte Roth an der Weidstrasse 19 seinen offiziellen Schweizer Wohnsitz und an der Dorfstrasse zeitweise ein Zimmer gemietet. In Zug gründete er auch Firmen. Über die Dieter Roth Pictures vertrieb er Druckgrafiken, in Dieter Roth's Familienverlag – Herkunftsangabe Zug – erschienen Schallplatten von Selten gehörte Musik. Ausserdem hatte er 1997 in der Z-Galerie in Zug eine Ausstellung (Tischmatten und Blumenstücke) und bis zu seinem Tod arbeitete Roth mit Goldschmied Hermann Wankmiller an Schmuckobjekten. Wir zeigen eine Werkauswahl zusammen mit
Dokumenten und Korrespondenzen. An einer Veranstaltungsreihe zur Ausstellung werden auch Roths Zuger Freunde teilnehmen.


Kuratorin: Isabelle Zürcher

Kunsthaus Zug Dieter Roth


Kunsthaus Zug Dieter Roth

Kunsthaus Zug Dieter Roth

Kunsthaus Zug Dieter Roth