Skulptur ohne Eigenschaften – Hommage an Fritz Wotruba
21. Halt: Kunsthaus Zug
6. Mai – 19. August 2007

Während der grossen Ausstellung über den Wiener Bildhauer Fritz Wotruba dient das Kunsthaus Zug mobil als Dokumentationsraum. Gezeigt wird u. a. ein historischer Fernsehfilm des ORF über den Künstler.
Wotruba kam mit seiner jüdischen Frau Marian auf der Flucht vor den Nationalsozialisten dank Vermittlung des Zuger Bundesrates Philipp Etter nach Zug ins Exil, wo sie bald gute Freunde fanden. Das Kunsthaus Zug besitzt eine grosse Werkgruppe des Künstlers, der von Wien aus bis zu seinem Tod 1975 enge Kontakte mit dem Ort unterhielt.

wotruba-atelier

21-halt-2

21-halt-3