26. Januar 2019 bis 17. März 2019

Lukas Hoffmann

Programm
Eröffnung

Freitag, 25. Januar
17.30 Uhr – Türöffnung

18 Uhr – Es sprechen      Dr. Matthias Haldemann, Direktor und Dr. Marco Obrist, Sammlungskurator

 

Veranstaltungen
Führungen durch beide Ausstellungen (Lukas Hoffmann und Adrian Schiess), jeweils 10.30 – 12 Uhr
Sonntag, 27. Januar   Mit Matthias Haldemann und Lukas Hoffmann
Sonntag, 24. Februar   Mit Matthias Haldemann und Christian Schnieper, Stadtarchitekt
Sunday, March 10   Guided Tour in English, with Marco Obrist, Collection Curator
Sonntag, 17. März   Mit Marco Obrist, Sammlungskurator und Christian Graber
Kunst über Mittag jeweils 12.00 – 12.30 Uhr
Dienstag, 29. Januar  Zu Adrian Schiess, mit Marco Obrist
Dienstag, 26. Februar  Zu Lukas Hoffmann, mit Friederike Balke, Kunstvermittlerin
Dienstag, 12. März  Zu Lukas Hoffmann, mit Friederike Balke

 

Gesprächsstunde Kunst
Sonntag, 10. März, 13.30 – 17 Uhr
Die Kunstvermittlerin Friederike Balke beantwortet persönliche Fragen zu den Ausstellungen in einfacher Sprache. Das ‹Kultur inklusiv›-Angebot ist für alle Besuchenden mit und ohne Behinderung offen und soll allen Menschen einen hindernisfreien Zugang zu Kunst ermöglichen.

 

Angebote für Familien und Kinder
Familienworkshop
Sonntag, 24. Februar, 10.30 – 12.30 Uhr
Eltern und Kinder erkunden gemeinsam Kunstwerke anhand spielerischer Anregungen und verarbeiten Erfahrenes gestalterisch im Atelier. Mit Friederike Balke
Anmeldung: Per Mail/Telefon, Teilnehmerzahl begrenzt
Kosten: 15.– pro Familie (zzgl. Eintritt für Erwachsene)
Offenes Atelier
Sonntag, 24. Februar, 13 – 17 Uhr
Das Kunsthausatelier ist für Familien und Erwachsene offen, um selber künstlerisch tätig zu werden. Impulse von Maria Brosi, Kunstvermittlerin, um 13, 14.30 und 16 Uhr.

 

SehTipps

Ein Ausstellungsbegleiter für Kinder mit Anregungen zum kreativen Erkunden von Kunstwerken ist an der Kasse kostenlos erhältlich.

Angebote für Kitas und Schulen
Einführungen für Lehrpersonen Stufengerechte Workshops

Für Kindertagesstätten (3- bis 5-jährige Kinder), Kindergarten bis Berufsschulen, mit Susanne Stucky, Maria Brosi und Friederike Balke
Kosten: Zuger Schulen kostenlos
Infos: unter Kunstvermittlung

Filmpremieren
Der Zuger Filmemacher Remo Hegglin hat 2017 die Entstehung, Umsetzung und Durchführung der Ausstellung der Schweizer Modeschöpferin Christa de Carouge im Kunsthaus Zug filmisch begleitet im Auftrag des Kunsthauses. Ein Jahr nach dem Tod der herausragenden Künstlerpersönlichkeit und nach dem Abschluss ihrer Ausstellung wird der fertige Film erstmals präsentiert.
2016 – 17 hat Remo Hegglin das Teilhabe-Projekt The Ship of Tolerance in Zug von Ilya und Emilia Kabakov in Kooperation mit dem Kunsthaus Zug und über 2’000 Beteiligten und zahlreichen Projektpartnern filmisch dokumentiert. Die Schlussfassung des Films wird nun erstmals im Kino präsentiert.
Samstag, 23. Februar im Kino Seehof, Zug
10.30 – 11.30 Uhr – Türöffnung
10.30 – 11.30 Uhr Begrüssung und Vorführung des Dokumentarfilms
Ilya und Emilia Kabakov – The Ship of Tolerance in Zug
11.45 – 12.45 Uhr Begrüssung und Vorführung des Dokumentarfilms
Christa de Carouge – La Dame en Noir
12.45 – 13.30 Uhr Apéro
Zu Gast im Kunsthaus Zug
Buchpräsentation
Dienstag, 26. Februar, 19 – 20 Uhr
L’Autriche à Paris 1925 – Österreich auf der Kunstgewerbeausstellung in Paris
Die 1925 in Paris gezeigte ‹Exposition Internationale des Arts Décoratifs et Industriels Modernes› war weltweit die erste Veranstaltung dieser Größen- ordnung nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Die Erzeugnisse des österreichischen Kunstgewerbes wurden im eigens von Josef Hoffmann für diesen Anlass entworfenen Pavillon sowie im Grand Palais und in einer der Ausstellungshallen auf der Esplanade des Invalides gezeigt.Vortrag von Dr. Markus Kristan, Autor und Kurator, Albertina, WienIm Anschluss gibt es Brot und Wein, einen Büchertisch und Signiermöglichkeit.
Informationen zur Ausstellung
Kontakt
Bildung und Vermittlung: Telefon 041 725 33 40
Privatführungen und Anlässe: Telefon 041 725 33 44
info@kunsthauszug.ch
Eintrittspreise

CHF 15.– / 12.– reduziert
Die Veranstaltungen sind im Eintrittspreis inbegriffen.
Wenn nicht anders erwähnt, sind die Veranstaltungen im Eintrittspreis inbegriffen.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag, 12 – 18 Uhr
Samstag u. Sonntag, 10 – 17 Uhr
Montag geschlossen

Kunsthaus-Bar

Die Kunsthaus-Bar offeriert mittags marktfrische Küche, hausgemachte Kuchen und feine Weine. Reservationen ab zwei Personen bitte zwei Tage im Voraus.

Die Ausstellung wird grosszügig unterstützt von

prohelvetia

Agenda

30. März bis 12. Mai

Die Sammlung – Von der Figur zum Raum
Skulpturen, Objekte, Installationen