Ausstellung
  Programm
  Medienberichte
  Ausstellungsansichten
   
   
   
   
   
   
   
   
 
25. Mai bis 15. September 2019

Projekt Sammlung (5)
Roman Signer
Neue Skulpturen, Videos und Installationen
 
Internationaler Museumstag 2019
 Erkundung der Skulptur Seesicht
Sonntag 19. Mai (nur bei trockenem Wetter; Seepromenade Zug, unterhalb Rössliwiese)

Roman Signers Seesicht zeigt eine neue Sicht in etwas eigentlich Bekanntes – in den See. Die Treppe hinabsteigen, schauen, zeichnen und diskutieren, selbständig oder anhand des Kunstreiseführers der Kunstvermittlung Kunsthaus Zug.
Mit Friederike Balke, Kunstvermittlerin.
Weitere Informationen zum Museumstag können Sie dem separaten Flyer entnehmen.

 
 
 
 
 
Eröffnung
Freitag, 24. Mai

17.30 Uhr – Türöffnung

18 Uhr – Es spricht Dr. Matthias Haldemann, Direktor
 
 
Veranstaltungen
 Führungen, jeweils 10.30 – 12 Uhr
Sonntag, 26. Mai   Mit Matthias Haldemann
Sonntag, 16. Juni   Guided Tour in English, with Marco Obrist, Collection Curator
Sonntag, 30. Juni   Mit Matthias Haldemann
Sonntag, 1. September   Mit Marco Obrist
Sonntag, 15. September   Mit Matthias Haldemann

 

 Kunst über Mittag  jeweils 12.00 – 12.30 Uhr
Dienstag, 11. Juni  Mit Matthias Haldemann
Dienstag, 25. Juni  Mit Leonora Kugler, wissenschaftliche Volontärin
Dienstag, 2. Juli  Mit Maria Brosi, Volontärin Kunstvermittlung
Dienstag, 20. August  Mit Friederike Balke
Dienstag, 10. September  Mit Marco Obrist
 
 Gesprächsstunde Kunst
Mittwoch 3. Juli, 13.30 – 18 Uhr
Sonntag 8. September, 13.30 – 17 Uhr
Die Kunstvermittlerin Friederike Balke beantwortet persönliche Fragen zur Ausstellung in einfacher Sprache. Das ‹Kultur inklusiv› Angebot ist für alle Besuchenden mit und ohne Behinderung offen. Das Kunsthaus Zug möchte allen Menschen einen hindernisfreien Zugang zu Kunst ermöglichen.
 
 Tag der offenen Türen in der Stadt Zug am 1. August
Donnerstag, 1.August, 10 – 17 Uhr
Friederike Balke beantwortet persönliche Fragen zur Ausstellung und gibt Impulse zu einzelnen Werken um 11, 13 und 15 Uhr. Anschliessend ist eigenes Gestalten im Kunsthausatelier möglich.
Freier Eintritt.
 
 Konzert Duo Homburger Guy für Roman Signer und in Erinnerung an Christine Kamm-Kyburz
Sonntag, 1. September, 17.30 Uhr
Musical Stretching – eine musikalische Reise

Maya Homburger, jahrelange Konzertmeisterin von John Eliot Gardiners ‹English Baroque Soloists›, und Barry Guy, Gründer des London Jazz Composers Orchestra, des Barry Guy New Orchestra und der Blue Shroud Band, gelingt der Brückenschlag zwischen Alter und Neuer Musik in einem Projekt, das die Werke von H.I.F.Biber, J.S. Bach und Györgi Kurtág mit den modernen Kompositionen und Improvisationen Barry Guys zusammenfügt zu einem musikalischen Erlebnis.

Maya Homburger: Barockgeige
Barry Guy: Kontrabass
www.maya-recordings.com

 
 
 
 
Angebote für Familien und Kinder
 Familienworkshop
Sonntag, 16. Juni, 10.30 – 12.30 Uhr
Sonntag, 8. September, 10.30 – 12.30 Uhr

Eltern und Kinder erkunden gemeinsam Kunstwerke anhand spielerischer Anregungen und verarbeiten Erfahrenes gestalterisch im Atelier.
mit Friederike Balke
Anmeldung: Per Mail/Telefon, Teilnehmerzahl begrenzt
Kosten: CHF 15.– pro Familie (zzgl. Eintritt für Erwachsene)

 
 Offenes Atelier
Sonntag, 16. Juni, 13 – 17 Uhr

Das Kunsthausatelier ist für Familien und Erwachsene offen, um selber künstlerisch tätig zu werden, Impulse von Maria Brosi, Kunstvermittlerin, um 13, 14.30 und 16 Uhr.

 
 SehTipps

Ein Ausstellungsbegleiter für Kinder mit Anregungen zum kreativen Erkunden von Kunstwerken ist an der Kasse kostenlos erhältlich.

 
 
 
Angebote für Kitas und Schulen
 Einführungen für Lehrpersonen Stufengerechte Workshops

Für Kindertagesstätten (3- bis 5-jährige Kinder), Kindergarten bis Berufsschulen, mit Susanne Stucky, Maria Brosi und Friederike Balke

Kosten: Zuger Schulen kostenlos
mehr Infos unter Kunstvermittlung

 
 
ABGESAGT
Zu Gast im Kunsthaus Zug
 Frederick Kiesler. Face to Face with the Avant-Garde
Dienstag, 25. Juni, 19 – 20 Uhr
Buchpräsentation mit Peter Bogner und Gerd Zillner (Herausgeber)
Wegen Lieferverzug kann die Veranstaltung nicht stattfinden.
 
 
 Pas de deux, Young Dance Festival Zug
Samstag, 14. September, 15 und 16 Uhr

Marionette und Puppenspieler? Oder eine Geigenspielerin und das Unterbewusstsein? Oder zwei Darsteller die miteinander verschmelzen? Pas de deux spielt mit der Fantasie und zeigt dem Publikum, wie das Geigenspiel in Teile zerlegt wird.

Musik: Tyler Futrell, Pas de deux, 2014
Choreographie: Tyler Futrell, 2014
Geige: Mirka Malmi; Performance: Elisa Rusi-Matero

 
 
 
Europäische Tage des Denkmals
 Ein Museum in der Schule – Kantonsschule Zug
Samstag 14. September, 13.30 und 15 Uhr

L’Autriche à Paris 1925 – Österreich auf der Kunstgewerbeausstellung in Paris

Ein Rundgang zur Betrachtung des Kunst- und Architekturkonzepts der Kantonsschule Zug. Vor den Werken von Georg Karl Pfahler, Hans-Peter von Ah und Elisabeth Arpagaus werden Fragen zu Farbe, Raum und Geometrie diskutiert und dem Verhältnis von Kunst und Architektur auf den Grund gegangen. Mit Friederike Balke und Nadja König, Amt für Denkmalpflege und Archäologie Kanton Zug
Dauer: 60 Minuten
Treffpunkt: Kantonsschule Zug, Pausenplatz, vor dem Eingang der Aula

 
 Die Ausstellung wird grosszügig unterstützt von


LANDIS & GYR STIFTUNG
WWZ AG, Zug
GYSI-BETIMAG Beteiligungs- und Immobilien AG, Baar

 
 
 
Informationen zur Ausstellung
 Kontakt
Bildung und Vermittlung: Telefon 041 725 33 40
Privatführungen und Anlässe: Telefon 041 725 33 44
info@kunsthauszug.ch
 
 Eintrittspreise
CHF 15.– / 12.– reduziert
Wenn nicht anders erwähnt, sind die Veranstaltungen im Eintrittspreis inbegriffen.
 
 Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag, 12 – 18 Uhr
Samstag u. Sonntag, 10 – 17 Uhr
Montag geschlossen
Auffahrt, 30. Mai, 10 – 17 Uhr
Pfingstsamstag, 8. Juni, 10 – 17 Uhr
Pfingstsonntag, 9. Juni, 10 – 17 Uhr
Pfingstmontag, 10. Juni, 10 – 17 Uhr
Fronleichnam, 20. Juni, 10 – 17 Uhr
Bundesfeiertag, 1. August, 10 – 17 Uhr
Mariä Himmelfahrt, 15. August, 10 – 17 Uhr

 
 Kunsthaus-Bar
Die Kunsthaus-Bar offeriert mittags marktfrische Küche, hausgemachte Kuchen und feine Weine. Reservationen ab zwei Personen bitte zwei Tage im Voraus.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
> top